Niederösterreich - Termine in Wald-, Wein-, Most- und Industrieviertel

Uhrzeit 17:00

bis 22:00

Samstag 16 Oktober


Information zur Veranstaltung
Am Samstag, 16. Oktober, wird das archäologische Freigelände des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya für eine Nacht zum Schauplatz für die mystische Welt der Kelten. Mutige Krieger*innen, kundige Handwerker*innen und zungenfertige Märchenerzähler*innen entführen in die Eisenzeit Mitteleuropas. Den Höhepunkt markieren spektakuläre Schaustücke nach historischen Überlieferungen, die das Leben unserer Vorfahren auf unterhaltsame und lehrreiche Weise wiedergeben. Keltische Musik und kulinarische Köstlichkeiten nach historischen Rezepten versprechen einen unvergesslichen Besuch im herbstlichen Ambiente des Freilichtmuseums.

Die Ausstellungen im Schloss stehen Besucher*innen während der Veranstaltung offen.
Hinweis: Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Regeln.
Veranstaltungsort

MAMUZ Museum Schloss Asparn

http://www.mamuz.at

Ein Erlebnismuseum voller Geschichten Das MAMUZ Schloss Asparn/Zaya lässt 40.000 Jahre zu einem Erlebnis werden. Die Ausstellung lädt große und kleine Besucher ein, bei interaktiven Stationen Geschichte zu erleben, etwa wie knifflig es ist, ein Langhaus in Miniaturform nachzubauen. Das MAMUZ Schloss Asparn/Zaya vermittelt schon in der Art der Konzeption viele Geschichten. Allein die Ausstellung und das Freigelände lassen Raum für Phantasie. Bei historischem Handwerk sind Fleißige gefragt, sich ein Bild davon zu machen, wie ein Bogen gebaut oder Eisen verhüttet wird. Reiterbögen: Archäologie, Experiment, Rekonstruktion Sonderausstellung vom 13. April - 24. November 2019 Die Reiterkrieger der Skythen, Hunnen, Awaren und Ungarn waren wegen ihrer Kampftechnik mit Pfeil und Bogen gefürchtet. Ihre Bögen waren aus Holz, Horn und Knochen zusammengesetzt, was ihnen eine enorme Kraft verlieh. Wenn sie heute ausgegraben werden, ist davon jedoch nur mehr wenig über. Eine Gruppe ungarischer Bogenbauer hat die archäologischen Überreste der Bögen, Pfeile und Köcher der Reiterkrieger aus der Zeit 500 v. Chr. bis 500 n. Chr. genauer betrachtet. Die Ausstellung zeigt historische Funde aus Österreich und Ungarn, Versuche, die sich mit Materialien, Wirkung und Durchschlagskraft der Waffen beschäftigen, sowie die Rekonstruktion der einzelnen Elemente - von den Bögen, den Pfeilen bis hin zu den Köchern. Besondere Highlights der Ausstellung sind Einblicke in die Arbeit der Archäologen: Bei einem Experiment wurde ein Bogen vergraben, um die Vergänglichkeit der Materialien zu testen. Die Ergebnisse lassen wichtige Rückschlüsse auf Originalfunde zu.

Adresse

Schlossgasse1, 2151 Asparn
1, Österreich

Kontakt

Email: info@mamuz.at
Tel.: 02577/84180 MAMUZ Museum Schloss Asparn


Karte

Zurück

Besuche unsere schönen Malvorlagen und trendige Kindershops oder unsere Tipps zu coolen Indoorspielplätzen und Ausmalbildern.